Richtig heizen und lüften

Return to all

Für Ein gutes Wohnklima

 

Laut dem aktuellen Haufe Ratgeber zum Thema Richtig Heizen und Lüften liegt die optimale Raumtemperatur bei 18 bis 22 Grad, und die beste Luftfeuchtigkeit bei 30-60%. Es wird ebenfalls empfohlen dem Wohnraum zwei drittel des Jahres Wärme zuzuführen. Es wird immer häufiger beobachtet das sich an Innenseiten von Außenwänden feuchte stellen und Stockflecken bilden, dies kann schnell zu Schimmel führen.

 

12 Tipps gegen Schimmel

  1. Richtig lüften heißt regelmäßig lüften: zwei bis vier Mal täglich

  2. Richtig lüften in Bad und Küche: gerne öfter lüften

  3. Voll auf: kurz Stoßlüften statt Dauerlüften mit gekippten Fenster

  4. Richtig Querlüften: für richtigen Durchzug sorgen

  5. Richtig lüften heißt auch richtig heizen

  6. Schlafzimmer: die Außenwände frei lassen

  7. Kondenswasser am Fenster: ein Zeichen für falsches Lüften

  8. Richtiges Lüften geht nur bei angemessen Raumtemperaturen

  9. Wer es genau wissen will: Luftfeuchtigkeit messen

  10. Wäsche nicht in der Wohnung trocknen

  11.  Je kälter, desto kürzer Lüften

  12. Schimmelverdacht? Sicherheit schaffen

Mehr dazu finden sie auf utopia.de unter folgendem Link

 

 

Stoßlüften

Stoßlüften sollte mehrmals täglich mit weit geöffneten Fenster passieren. Zu beachten ist, das man stets vor dem Lüften die Heizung abdreht. Bestenfalls erzeugt man durch öffnen des gegenüberliegendem Fensters einen Durchzug.

 

https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/schimmel/richtig-lueften-schimmelbildung-vermeiden